17.10.2021 08:03 |

Maßnahmen gefordert

Mehr als 60.000 Burgenländer von Armut betroffen

Anlässlich des Welttags der Armut am Sonntag fordert die Arbeiterkammer mehr Anstrengungen der Bundesregierung, um Betroffene zu unterstützen. Im Burgenland sind geschätzt 60.000 Frauen, Männer und Kinder von Armut betroffen. Durch die Corona-Krise hat sich die Situation für viele noch verschlechtert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Allein fast 2800 Burgenländer beziehen laut Arbeiterkammer Mindestsicherung und Sozialhilfe. Das Geld ist knapp. Miete, Essen, Medikamente und Computer für die Kinder müssen dennoch bezahlt werden. Vielen hat die Pandemie noch zusätzlich zugesetzt. „Durch die Covid-19-Krise schnappt die Armutsfalle mehr denn je zu.

Lage durch Corona verschärft
Viele haben unverschuldet ihre Arbeit verloren oder durch Kurzarbeit weniger Einkommen. Deshalb braucht es dringend ein Maßnahmenpaket der Bundesregierung„, fordert AK-Präsident Gerhard Michalitsch. Im Burgenland sind laut einer Schätzung der Volkshilfe rund 60.000 Menschen armutsgefährdet.

Alleinerziehende und Pensionisten betroffen
Es handelt sich zumeist um chronisch Kranke, Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen, Alleinerziehende, aber auch kinderreiche Familien sowie Pensionisten. „Die meisten sind weit davon entfernt, von der angekündigten Steuerreform zu profitieren. Sie brauchen Maßnahmen, die ihre finanzielle Sicherheit wiederherstellen und ein normales Leben ermöglichen“, so Michalitsch.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Burgenland Wetter
4° / 4°
stark bewölkt
3° / 6°
wolkig
4° / 4°
stark bewölkt