16.10.2021 06:00 |

Starke Saison erwartet

Immer mehr Erkältungen, „echte Grippe“ im Steigen

Grippale Infekte treiben die Krankenstände in die Höhe. Bei der Influenza (Grippe) gibt es erst wenige Fälle, was sich aber bald ändern könnte.

Husten und Schnupfen sind auf dem Vormarsch. Die Zahl jener, die das Bett hüten müssen, stieg in den vergangenen zwei Wochen dramatisch an. Vor allem Oberösterreich meldete Tausende grippale Infekte. Auch mit dabei: vereinzelte Fälle der „echten Grippe“, der Influenza. Im Nachbarland Kroatien rollt die Grippewelle hingegen schon. (Rück-)Reisende werden zur Vorsicht gemahnt.

Die Verunsicherung jener mit Fieber und Halsweh ist groß. Da Ärzte befürchten, dass die Influenza-Saison heuer sehr stark ausfallen könnte, fragen sich viele: Habe ich die echte Grippe? Einen deutlichen Unterschied macht der Krankheitsbeginn: Während Influenza meist ganz plötzlich mit heftigen Kopf- sowie Gliederschmerzen und hohem Fieber beginnt, steigert sich der Infekt eher langsam. Bleierne Abgeschlagenheit tritt auf, eventuell trockener Husten, Schnupfen eher selten. Experten empfehlen, sich gegen Influenza impfen zu lassen.

Warum erwartet wird, dass die neue Grippe-Epidemie heftig wird? Durch das Beobachten der vergangenen 20 Jahre wisse man, dass nach einer schwachen Influenza-Saison die nachfolgende umso massiver ausfalle, so Mediziner. Zudem gebe es mittlerweile drei Geburtenjahrgänge - rund 240.000 Kinder -, die noch nie Kontakt mit den Virusstämmen gehabt haben und daher im Falle einer Infektion zu sogenannten Superspreadern werden könnten, warnt Monika Redlberger-Fritz, die Mitglied des Nationalen Impfgremiums ist.

Diese Kinder würden den Influenza-Erreger in die Haushalte schleppen, was vor allem für dort lebende ältere Menschen gefährlich werden könnte, so die Befürchtung von Ärzten. Um genau das zu verhindern, sollten sich möglichst viele Menschen gegen Influenza impfen lassen, sind sich Experten einig.

Von
Eva Greil-Schähs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)