In Münzkirchen

Spendenlauf in voller Montur für kranken Gabriel

In voller Atemschutzmontur nahmen unter anderem drei Mitglieder der Feuerwehr Münzkirchen, Michael Strasser, Simon Daspelgruber und Sebastian Zauner, an einem Spendenlauf für den kleinen Gabriel, Sohn eines Kameraden, der mit einer extrem seltenen Krankheit zur Welt kam, teil.

Gabriel kam mit einer extrem seltenen Krankheit zur Welt, die als Spontanmutation bezeichnet wird. Ziel bei dem Spendenlauf in Münzkirchen für ihn war es, möglichst oft die Etappe vom Parkplatz in Stadl über das Jagabild bis zum Haugstein, der höchsten Erhebung im Innviertel, zu bewältigen. Neben den Feuerwehrmännern nahmen über 300 Läufer und Wanderer teil, die Spitzenläufer erklommen dabei über 15 Mal den Gipfel. Das entspricht einer Strecke von über 70 Kilometer.

Spendenkonto für Gabriel: AT34 2032 0326 0440 3158

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)