04.10.2021 06:00 |

500-Euro-Bonus offen

Corona-Helden warten immer noch aufs Geld

Es ist eine Verhöhnung für Tausende hart arbeitende Wiener in Spitälern und Pflegeeinrichtungen. Im Frühjahr hat die Regierung den „Corona-Helden“ vollmundig einen Bonus versprochen. Zuerst war von 1000 Euro die Rede, dann von 500. Bisher hat niemand einen Cent gesehen. Grund: Bund und Stadt sind sich nicht einig.

Die Stimmung auf den Corona-Stationen hat sich total gedreht. Bis Anfang des Jahres herrschte Mitgefühl für die Schwerkranken vor. Jetzt belegen aber fast nur Impfverweigerer die Betten. Für sie müssen sich Pfleger, Schwestern und Ärzte in einen Plastikmantel zwängen, in dem es so heiß wird wie in der Wüste Gobi zu Mittag. Zusätzlich sind Haube, Handschuhe, Mundschutz und Brille stundenlang zu tragen. Etwas zu trinken oder WC-Pausen gibt es stundenlang nicht, weil Umkleiden und Desinfektion zu lange dauern würden. Nachtdienste und Überstunden zehren am Körper.

Es scheitert an juristischen Spitzfindigkeiten
Gedankt wurde es den „Helden“ finanziell bisher nicht. Es scheitert an juristischen Spitzfindigkeiten. Das Gesundheitsministerium hat eine Richtlinie und einen Gesetzestext verfasst. Die Texte seien widersprüchlich, sagt die Stadt Wien, die auch Arbeitgeber ist. Etwa müsse geklärt werden, wer den Bonus erhalten soll.

„Die Stadt Wien soll in Vorlage treten, den Bonus auszahlen und das Geld vom Bund zurückholen“, fordert ÖVP-Gemeinderätin Ingrid Korosec. Zumindest symbolisch haben die Stadttürkisen den „Helden“ gedankt– mit einer Gala im Parkhotel Schönbrunn.

Alexander Schönherr
Alexander Schönherr
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol