29.09.2021 13:28 |

„In letzter Kurve“

Klimaticket wohl inklusive ganzer Ostregion fix

Mitte August hatte Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne) erstmals das Klimaticket für Österreich angepriesen. Dabei handelt es sich um eine österreichweite Jahreskarte für den gesamten Öffi-Verkehr zum Preis von 1095 Euro. „Man bekommt verdammt viel für sein Geld“, hatte die Ministerin stolz verkündet. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt die gesamte Ostregion - Wien, Niederösterreich und das Burgenland - noch nicht mit an Bord. Das dürfte sich nun geändert haben ...

Eine letzte Verhandlungsrunde mit dem Verkehrsverbund Ostregion (VOR) sowie den übrigen Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland dürfte am Dienstag recht erfolgreich verlaufen sein. „Wir biegen in die letzte Kurve ein“, zeigte sich Gewessler am Mittwoch zuversichtlich.

Finanzierungsdetails offen
Beim VOR wird die Umsetzung wohl kaum ohne Einnahmenverluste möglich sein. Ob diese durch Mittel der drei Bundesländer kompensiert werden oder der Bund Gelder zuschießt, ist noch nicht bekannt. Laut ORF werde das Klimaticket aber „vollumfänglich“ in der Ostregion realisiert. In Wiener Verhandlerkreisen hieß es demnach, dass man bei der Einigung ein gutes Ergebnis für die Ost-Bundesländer erzielt habe.

Gemeinsame Verkündung
Am Donnerstag will nun Gewessler gemeinsam mit Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) sowie Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) um 13 Uhr den aktuellen Stand „zum Verhandlungsstand in der Ostregion rund um das Klimaticket“ bekannt geben. Die Präsentation findet im Palais Niederösterreich in der Wiener Herrengasse statt.

Ermäßigung im Vorverkauf
Zum Start (26. Oktober) wird das Klimaticket um 15 Prozent ermäßigt angeboten werden. Ab Vorverkaufsstart am 1. Oktober bis zum Nationalfeiertag kostet es 949 statt 1095 Euro für ein Jahr. Für alle unter 26 und für Senioren gibt es eine Ermäßigung auf 821 Euro, mit den 15 Prozent Rabatt zum Start sind es 699 Euro.

Mit dem „Klimaticket Now“ ist es weiters möglich, jeden Linienverkehr (öffentlicher und privater Schienenverkehr, Stadtverkehr und Verkehrsverbünde) in einem bestimmten Gebiet zu nutzen. Es wird ebenfalls ab 1. Oktober im Vorverkauf auf der Klimaticket-Homepage, bei allen Schaltern von ÖBB und Westbahn und auch bei allen Vertriebsstellen der teilnehmenden Verbünde erhältlich sein.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)