20.09.2021 15:29 |

Mann festgenommen

Vierfachmord an Mutter und Kindern schockt England

Ein Vierfachmord an einer Frau und drei Kindern sorgt in Großbritannien für Entsetzen. Eine Mutter und ihre zwei Kinder - ein 13-jähriger Bub und ein elfjähriges Mädchen - sowie eine Freundin der Tochter, die dort übernachtete, wurden in Killamarsh nahe Sheffield von einem Mann getötet.

Die Leichen waren am Sonntag in der Gemeinde in North East Derbyshire entdeckt worden. Ein Mann sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit, andere Verdächtige gebe es derzeit nicht. Die Polizei rief Anrainer jedoch dazu auf, alle Hinweise weiterzugeben, „so unbedeutend sie auch scheinen mögen“.

Vater legte am Tatort Blumen nieder
Jason B., der Vater der ermordeten Kinder John (13) und Lacey (11), legte am Tatort in Chandos Crescent in Killamarsh Blumen nieder. Auch die erschütterten Großeltern Debbie und Trevor fanden sich dort ein. Sein Herz sei gebrochen, sagte der Vater zur BBC. Sein Leben würde „nie wieder dasselbe sein“. Er befand sich zum Tatzeitpunkt auf einer Reise.

„Zu früh gegangen, obwohl es so viel zu leben gab“
In einem Facebook-Posting schrieb er: „Zu früh gegangen, obwohl es so viel zu leben gab. Ich wünschte, ich könnte dich in den Arm nehmen, dich küssen und dir sagen, wie sehr ich dich liebe. Danke, dass du meine Welt geschaffen hast. Alles Liebe, Dad.“ Die Großeltern betonten, die getötete Mutter Terri sei eine „wunderschöne und wundervolle Mama“ gewesen.

Die Schule, die John und Lacey im Ort besuchten, schloss aufgrund des „tragischen Vorfalles“ ihre Pforten.

Keine Details über zweites Mädchen bekannt
„Die Anrainer werden weiterhin eine hohe Polizeipräsenz in der Gegend wahrnehmen und es werden Patrouillen durchgeführt“, ließ der leitende Chief Inspector Rob Routledge die BBC wissen. Es sei „verständlicherweise eine besorgniserregende Zeit für die Gemeinde“. „Es war uns wichtig, dass die Angehörigen der Betroffenen informiert wurden, bevor wir weitere Einzelheiten über den Vorfall bekannt geben konnten.“ Über das zweite Mädchen, das von dem Mann getötet wurde, aber nicht zu Jason B.s Familie gehörte, wurden noch keine Details bekannt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).