20.09.2021 06:13 |

Wohung beschädigt

Feuerwehr-Großaufgebot verhindert größeren Brand

In der Ortschaft Altendorf in Sittersdorf bemerkten am Sonntag Nachbarn einen Wohnhausbrand. Sie alarmierten die Einsatzkräfte.

Durch die starke Rauchentwicklung in einer Wohnung schlugen die Nachbarn sofort Alarm. Die Besitzer waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht daheim.

Beim Eintreffen der Feuerwehren Altendorf und Miklautzhof, bemerkten die Florianijünger die starke Rauchentwicklung und riefen die Feuerwehren Eberndorf, Gablern, Globasnitz, Rückersdorf, Stein im Jauntal und Bleiburg zur Unterstützung.

Durch das Eingreifen der Blauröcke konnte ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Gebäude verhindert werden.

Die Schadensursache und die Schadenshöhe sind aktuell noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)