21.08.2021 20:47 |

Granate war scharf

Junger Steirer tauchte Kriegsrelikt aus Wörthersee

Für Aufsehen hat Samstagmittag eine Wurfgranate in der Teixlbucht in Reifnitz (Kärnten) gesorgt. Ein 15-jähriger Feriengast aus der Steiermark hatte das Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg aus dem Wörthersee geholt und mit ans Ufer gebracht.

Als der Jugendliche die Granate in Ufernähe entdeckte, tauchte er das Relikt auf und brachte es an Land. Zum Glück holte seine Begleitung sofort die Polizei, die das Gelände rund um die Teixlbucht umgehend absperrte.

„Wir mussten ein Spezial-Team anfordern, die das Kriegsrelikt entfernte“, schildert ein Polizist. Die Granate soll sogar noch scharf gewesen sein.

Die Experten weisen immer wieder daraufhin, solche Funde keinesfalls anzugreifen, sondern umgehend die Polizei zu alarmieren.

 Steirerkrone
Steirerkrone
 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol