13.08.2021 17:25 |

Appell an Stadt-Chef

Versiegelung: „Bitte stoppen Sie diesen Bauwahn!“

Das Thema Verbauung sorgt weiter für heiße Diskussionen. Das Personenkomitee Donaufeld ins Wiener Immergrün formuliert in einem offenen Brief Forderungen an die Stadt: Die Erhaltung von hochfruchtbaren Böden, Wohnbau über Parkplätzen oder eine Leerstandsabgabe.

Gerichtet ist das Schreiben an Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Planungsstadträtin Ulli Sima (SPÖ). Die Bürgerinitiative verweist darauf, dass Wien in den vergangenen 20 Jahren fast 2000 Hektar Grünfläche verloren hat. Auch das Thema Ernährungssicherheit wird angesprochen: „Stoppen Sie bitte den Bauwahn auf Wiens hochfruchtbaren Böden – ob im Donaufeld, Rothneusiedl oder Oberlaa“, fordert das Personenkomitee. Demgegenüber würden Ankündigungen stehen, wonach Wien zur Klimamusterstadt werden soll. „Lassen Sie Ihren Worten Taten folgen“, so das Komitee. Hochfruchtbare Böden sollen unter Schutz gestellt werden. Verlangt wird zu erheben, ob Wohnraum über Parkplätzen oder im Gewerbegebiet entstehen könnte. Ebenso gefordert wird eine Leerstandsabgabe.

Aktivisten blockierten wieder eine Baustelle
Umstritten bleibt auch der Bau der Stadtstraße, also die geplante Schnellverbindung zwischen der Tangente und der Seestadt Aspern. Klima-Aktivisten blockierten am Freitagvormittag eine Baustelle an der Hirschstettner Straße, wo Vorarbeiten stattfinden. Der Sitzstreik verlief friedlich. Die Umweltschützer kündigen allerdings weitere Baustellenbesetzungen an – kleine Nadelstiche, immer wieder.

Philipp Wagner
Philipp Wagner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter