10.08.2021 05:25 |

4 Verletzte bei Brand

Villach: 15-Jährige verhinderte Flammeninferno

Feuer gelegt haben Unbekannte in einem Mehrparteienhaus in Villach. Dabei wurden vier Mieter zum Teil schwer verletzt. Einer 15-Jährigen ist es zu verdanken, dass in dem mehrstöckigen Gebäude kein Flammeninferno ausgebrochen ist. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Montag, 5.10 Uhr: Ein lauter Knall reißt Sahar Al-Dusake (15) aus dem Schlaf. Als sie aus dem Bett springt, schlagen bereits alle Feuermelder der Wohnung im ersten Stock Alarm. „Als ich sah, dass unsere Wohnungstür brannte, das Feuer bereits auf den Vorraum übergriff, habe ich nicht lange nachgedacht, sondern schnell reagiert“, erinnert sich Sahar, der ihre Tätigkeit bei der Feuerwehrjugend zugute kam.

Jungkameradin reagierte vorbildlich 
„Ich habe meine Mama zum Wasser holen eingeteilt und gemeinsam mit meinem Vater das Feuer binnen zwei Minuten gelöscht. Zum Glück wusste ich, wie ich reagieren muss. Deshalb habe ich danach gleich meine drei Geschwister beruhigt“, so die Jungkameradin. Als die Feuerwehr eintraf, entdeckten die Einsatzkräfte zwei Benzinkanister im Stiegenhaus, das von den Flammen schwer beschädigt wurde, genauso wie mehrere Wohnungen.

Mehrere Mieter erlitten Verbrennungen
Die Mieter mussten ins Freie gebracht werden. Vier von ihnen wurden zum Teil schwer verletzt. Sahar: „Ich sah eine Nachbarin (25) schreiend aus dem Haus laufen, während ihre Arme in Flammen standen.“ Die Frau wurde ins Klinikum Graz gebracht.

Benzinkanister im Keller bemerkt
An noch ein Detail erinnert sich das mutige Mädchen: „Sonntagabend sind mir im Keller die Benzinkanister bereits aufgefallen. Ich habe mir nichts dabei gedacht.“ Nach Aussagen wie diesen suchen nun Landeskriminalamt und Kripo Villach. Die Einvernahmen der Mieter laufen. „Fremdverschulden ist aufgrund der Beweislage nicht mehr auszuschließen!“, sagt Oberst Erich Londer.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol