06.08.2021 10:40 |

„Sehr unpassend“

Oben-ohne-Model entschuldigt sich bei Eugenie

Vor wenigen Tagen sorgten Paparazzi-Fotos von Prinzessin Eugenies Ehemann Jack Brooksbank für Aufsehen. Der 35-Jährige wurde auf einer Jacht vor Capri bei einer vermeintlichen Party mit drei Models abgelichtet - während die Cousine der Prinzen Harry und William in Großbritannien bei Baby August geblieben war. Eine Entschuldigung gab es nun von Model Erica Pelosini, die auf einer der Aufnahmen oben ohne zu sehen war.

Es war ein Oben-ohne-Foto, das Jack Brooksbank Anfang der Woche in eine prekäre Lage gebracht hatte. Paparazzi erwischten den Ehemann von Prinzessin Eugenie nämlich auf einer Jacht vor Capri - mit den drei Schönheiten Rachel Zalis, Maria Buccellati sowie Erica Pelosini. Und Letztere brachte den 35-jährigen Geschäftsmann gleich noch richtig in die Bredouille, als sie nach dem Badespaß nur im weißen Bikinihöschen auf dem Luxusboot erwischt wurde.

Sarah Ferguson: „Erfundene Story“
Es sei alles andere als ein royaler Skandal, wiegelte Anfang der Woche bereits Jack Brooksbanks Schwiegermama Sarah Ferguson ab. Dass der Unternehmer vor Capri eine Party mit drei Models gefeiert habe, während seine Ehefrau daheim Söhnchen August hütete, sei eine „erfundene Story“, erklärte „Fergie“. Vielmehr habe ihr Schwiegersohn nur „seinen Job gemacht“ - nämlich als Markenbotschafter bei der Unicef-Gala auf der italienischen Trauminsel die Tequila-Marke Casamigos vertreten.

„War unpassend, oben ohne zu sein“
Und auch Pelosini meldete sich jetzt zu Wort und richtete eine Entschuldigung direkt an Brooksbanks Ehefrau Prinzessin Eugenie. „Ich gehe normalerweise nie oben ohne, aber mein Bikinitop war nass und ich entschloss, es auszuziehen“, rechtfertigte sie die pikanten Aufnahmen gegenüber der „Daily Mail“.

„Ich weiß, dass es für Jack und seine Familie nicht richtig aussieht. Es tat mir sehr leid für sie, als ich die Fotos von ihm, umgeben von drei Frauen sah, weil seine Frau nicht dabei war.“

Dennoch habe man nur falsche Schlüsse aus den Paparazzi-Fotos geschlossen, weil nichts passiert sei. Dass es so weit gekommen sei sehr schmerzhaft, so Pelosini weiter. „Es tut mir sehr leid, wenn ich Prinzessin Eugenie und Jack in Verlegenheit gebracht habe. Es war sehr unpassend von mir, oben ohne zu sein.“

Jack „ein lieber Freund von mir“
Wenn sie sich die Bilder anschaue, könne sie verstehen, „dass sie falsch interpretiert werden können“, so Pelosini weiter. „Ich bin oben ohne, Maria umarmt ihn und Rachel ist auch eine sehr schöne Frau. Aber die Leute nehmen falsche Dinge an.“

Denn sie seien „nur als Freunde und Arbeitskollegen“ auf der Jacht gewesen, „die eine wundervollen Nachmittag in der italienischen Sonne hatten.“ Jack Brooksbank sei ein „lieber Freund von mir, den ich schon seit einigen Jahren kenne“.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. September 2021
Wetter Symbol