15.07.2021 06:28 |

Nach Dauer-Schluckauf

Ärzte stellten Darmverschluss bei Bolsonaro fest

Wegen eines Dauer-Schluckaufs ist Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro in der Nacht auf Mittwoch ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nun haben die Ärzte einen Darmverschluss beim 66-Jährigen festgestellt. Der Präsident wurde von Brasilia nach Sao Paulo gebracht (siehe Video oben). Dort wurden weitere Untersuchungen gemacht, um festzustellen, ob eine Notoperation notwendig ist.

Bolsonaro werde drei Tage unter Beobachtung bleiben, sagte der Präsidenten-Sohn und Abgeordnete Flavio Bolsonaro gegenüber dem Sender CNN Brasil. Auf dem Twitter-Account von Bolsonaro, der sowohl der katholischen Kirche angehört als auch sich evangelikal taufen ließ, wurde ein Bild von ihm selbst auf einem Krankenhausbett mit geschlossenen Augen und mehreren Kabeln am nackten Oberkörper veröffentlicht. Am Rand legt ihm eine nur angeschnitten zu sehende Person mit einer schwarzen Robe und einem Kreuz eine Hand auf die Schulter. „Wir werden bald zurück sein, so Gott will. Brasilien gehört uns“, steht darüber.

Bereits mehrfach operiert
Bolsonaro bedankte sich für die Gebete, eine Reihe von Tweets erinnerte auch an ein Messerattentat auf den Präsidenten im Jahr 2018. Bolsonaro wurde in den vergangenen Jahren mehrfach operiert, nachdem er - damals als Kandidat - während des Wahlkampfs 2018 von einem Attentäter schwer mit einem Messer verletzt worden war. Als der brasilianische Staatschef sich im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben mit Corona infizierte, blieb er wegen nur leichter Symptome jedoch in seiner Residenz in Brasilia.

Bolsonaro war zuletzt durch einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss, der sein Handeln und Unterlassungen in der Corona-Pandemie beleuchtet, und Korruptionsvorwürfe im Zusammenhang mit der Bestellung von Impfstoffen unter Druck geraten. Die Ablehnung seiner Regierung erreichte dem Meinungsforschungsinstitut Datafolha zufolge in der vergangenen Woche 51 Prozent - der schlechteste Wert seit Beginn der Amtszeit im Jänner 2019.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).