03.07.2021 06:00 |

Nach Abschussforderung

„Bei Viehschutz helfen, statt Wölfe zu töten“

Das Aufheulen der Naturschützer ließ nicht lange auf sich warten! Kaum hatte die „Krone“-Geschichte von der Abschuss-Forderung des ÖVP-Klubchefs Ökokreise gezogen, meldeten sich empörte WWF-Aktivisten zu Wort. Einmal mehr forderten sie statt des Abknallens effiziente Herdenschutz-Hilfe für Almbauern.

„Der Wolf muss weg“, hatte der türkise Klubchef August Wöginger als Echo auf die Verzweiflung der Almbauern in den Wald gerufen. Denn Tatsache ist, dass einzelne Problemwölfe auf den Weiden heuer schon so manches Schaf gerissen haben. Einige Landwirte hatten deswegen sogar ihr Vieh wieder ins Tal getrieben, um dieses vor den Isegrims zu schützen. Was wiederum die jahrhundertealte Almwirtschaft gefährdet.

Wöginger fordert genau deswegen den Abschuss von Problemwölfen - aber nur dieser.

WWF: „Wiederbelebung des traditionellen Hirtenwesens“
Das aber kann die Gemüter des WWF nicht beruhigen. Sie sehen - wie bekannt - den streng geschützten Wolf als absolute Bereicherung für die heimische Natur. Aktivistenrezept gegen die Bedrohung der Schafe und auch Kälbchen: „Die Wiederbelebung des traditionellen Hirtenwesens, samt quer durch die idyllische Bergwelt gespannten Elektrozäune und wehrhaften Schutzhunden nach dem Schweizer Vorbild.“ Dort steige die Anzahl der Rudel, bei sinkender Anzahl gerissener Tiere.

Mark Perry
Mark Perry
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol