01.07.2021 12:08 |

Nach Topleistung:

Trainer Southgate lobt „Kämpfer“ Raheem Sterling

Nach der starken Leistung von Englands Fußball-Nationalspieler Raheem Sterling beim EM-Achtelfinalsieg gegen Deutschland (2:0) hat Teamchef Gareth Southgate seinen Stürmer gelobt. „Er ist ein Kämpfer“, sagte Southgate am Mittwoch gegenüber britischen Medien. „Er hat in den letzten Jahren diesen echten Torhunger entwickelt.“ Southgate hatte auch lobende Worte für seinen Kapitän Harry Kane, der gegen die DFB-Elf sein erstes Tor bei diesem Turnier erzielt hatte.

Sterling war bisher einer der besten Spieler Englands beim EM-Turnier. Der Stürmer von Manchester City traf in vier EM-Spielen dreimal und erzielte gegen Deutschland das 1:0. Der 26-Jährige hat in seinen letzten 20 Spielen für England 15 Tore erzielt, nachdem er zuvor eine 27 Spiele dauernde Torsperre zu verdauen hatte. „Sein Antrieb ist fantastisch. Wir kennen seine Reise im Nationalteam und ich freue mich sehr, dass er seine Leistungen bringt“, meinte Southgate. „In Wembley zu liefern war für ihn etwas ganz Besonderes.“

Southgate unterstützte auch Kane nach Kritik an Englands Kapitän wegen fehlender Tore. Der Treffer gegen Deutschland habe den 27-Jährigen entlastet. Southgate verglich Kanes Situation mit der des ehemaligen englischen Team-Kapitäns Alan Shearer, der zum Auftakt der EM 1996 eine Torsperre von zuvor zwölf Spielen beendete, indem er gegen die Schweiz netzte. Shearer wurde damals mit fünf Treffern Torschützenkönig des Turniers.

Eben jene Stürmer-Legende hat nun nach dem 2:0-Sieg gegen Deutschland einen emotionalen Brief an Southgate geschrieben. „Danke, dass du uns geholfen hast, wieder zu lächeln“, steht in dem am Donnerstag vom Sportportal „The Athletic“ veröffentlichten Brief von Alan Shearer. „Wir sind so stolz auf dich.“

Der 50-jährige Shearer geht in seinem Schreiben vor allem auf Southgates verschossenen Elfmeter gegen Deutschland im EM-Halbfinale 1996 ein. Damals hatte der frühere Verteidiger als Einziger verschossen, Deutschland zog im Wembley-Stadion ins Finale ein. „Gareth, ich habe dir nie die Schuld gegeben. Ich habe dich nie als denjenigen angesehen, der mich und England eine Trophäe bei der Europameisterschaft vor 25 Jahren gekostet hat“, schrieb Shearer. „Du bist gestolpert, Gareth. Aber du bist wieder aufgestanden. Und jetzt ist es endlich Zeit, um loszulassen.“

„Haben eine Chance“
Im EM-Viertelfinale treffen die Engländer am Samstag (21.00 Uhr) in Rom auf die Ukraine. Im Halbfinale und Finale würden sie dann erneut im heimischen Wembley-Stadion spielen können. „Wir haben jetzt eine Chance, oder? Ich sage nicht, dass wir ins Finale müssen oder es gewinnen sollten. Aber wir haben eine Chance, eine gute Chance. Vielleicht wird es nie mehr eine bessere geben“, schrieb Shearer.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol