19.06.2021 06:49 |

Droht Verkehrskollaps?

Mittelburgenland macht Druck bei A3-Weiterbau

Die Gemeinden im Bezirk Oberpullendorf drängen zusehends auf eine Verlängerung der A3 bis zur Grenze bei Klingenbach. Sie haben jetzt eine Petition beschlossen, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Durch den Lückenschluss im Norden erhoffen sie sich eine Verkehrsentlastung für ihren Bezirk.

Seit Jahren schwelt die Debatte um eine mögliche Weiterführung der Südostautobahn bis Klingenbach. Gleichzeitig wird von ungarischer Seite die Autobahn M85 Richtung Österreich gebaut, das Projekt steht kurz vor der Staatsgrenze.

Gemeinden verlangen Lösung
Im Mittelburgenland machen nun Deutschkreutz, Neckenmarkt und Horitschon Druck für den Lückenschluss zwischen A3 und M85. Sie leiden schon jetzt massiv unter den vielen Autos. „Der Verkehr ist ein Wahnsinn“, sagt Georg Dillhof, Bürgermeister von Horitschon. Sein Amtskollege in Neckenmarkt, Johannes Igler, befürchtet, dass es noch schlimmer werden könnte, sollte die A3 nicht bis zur Grenze verlängert werden. Denn das hätte Staus bei Klingenbach zur Folge.

Um sich den Ärger zu ersparen, würden dann wohl viele bei Harka (Ungarn) abfahren und wie schon jetzt den Weg über die schmale Straße nach Neckenmarkt bzw. Richtung S 31 nehmen. Der Bürgermeister von Deutschkreutz, Manfred Kölly, drängt deswegen schon länger auf den Lückenschluss. Seine Gemeinde und Neckenmarkt haben jetzt eine Petition an Land sowie Bund gerichtet. Horitschon wird nachziehen.

Warten auf Antwort
Beim Land verweist man darauf, dass es einen Landtagsbeschluss aller Parteien außer der FPÖ gibt, wonach der Weiterbau aus dem Bundesstraßengesetz gestrichen werden soll.

Derzeit warte man auf eine Antwort des Bundes, heißt es.

Christoph Miehl
Christoph Miehl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
20° / 29°
stark bewölkt
17° / 30°
stark bewölkt
17° / 29°
stark bewölkt
18° / 29°
stark bewölkt
17° / 30°
stark bewölkt