15.06.2021 22:16 |

Stimmen zu HUN - POR

Portugal-Coach: „Habe ein anderes Ungarn erwartet“

Titelverteidiger Portugal hat einen Fehlstart in die Fußball-EM erst spät abgewendet. Gegen Ungarn fuhr man dank dreier Tore binnen acht Minuten in der Schlussphase noch einen 3:0-Erfolg ein. Was man im Lager von Siegern und Besiegten nach dem Schlusspfiff zu sagen hatte, das können Sie HIER nachlesen!

Fernando Santos (Portugal-Trainer): „Wir wollten mit einem Sieg starten, aber es sind trotzdem nur drei Punkte. Wir haben noch zwei sehr wichtige Spiele vor uns. Wir wussten, wenn wir ein Tor schießen würden, wird es einfacher. Ich habe ein anderes Ungarn erwartet. Sie sind die meiste Zeit des Spiels sehr tief gestanden, aber wir haben auch gepusht und sie zurückgedrängt. Wir hatten vier sehr gute Torchancen und wenn wir getroffen hätten, wäre Ungarn auseinandergefallen. Die Zeit verging und unsere Nervosität nahm zu. Aber wir haben uns erholt, wir haben das erste Tor erzielt und danach hat Ungarn aufgemacht. Ich denke, es war ein faires Ergebnis.“

Cristiano Ronaldo (Portugal-Doppeltorschütze): „Das Wichtigste war, dass wir gewonnen haben. Es war ein schwieriges Spiel, gegen einen Gegner, der sehr gut verteidigt hat. Aber wir haben drei Tore erzielt, und ich bin der Mannschaft sehr dankbar, dass sie mir geholfen hat, zwei Tore zu schießen. Mit einem Sieg in ein Turnier zu starten ist gut für das Selbstvertrauen. Nun wollen wir weiter gewinnen.“

Raphael Guerreiro (Portugal-Torschütze): „Wir waren fast das ganze Spiel im Ballbesitz, aber mit Geduld haben wir die Tore erzielt.“

Marco Rossi (Ungarn-Trainer): „Drei Tore innerhalb von zehn Minuten hinterlassen natürlich Enttäuschung. Ein unglückliches Tor kann man zwar bekommen, aber danach muss man besser zurückkommen und darf nicht zu viel Risiko nehmen. Das Ergebnis ist zwar enttäuschend, die Leistung aber nicht. Bis zur 84. Minute haben wir das sehr gut gemacht, waren defensiv sehr gut organisiert. In der zweiten Hälfte waren wir sogar im Spiel mit dem Ball besser. Es mögen zwar drei Tore Differenz zwischen Portugal und uns liegen, aber das entspricht nicht dem, was wir heute gezeigt haben.“

Attila Szalai (Ungarn-Verteidiger): „Es tut mir leid, dass wir nicht in der Lage waren, erfolgreich zu sein. Ich bin bitter enttäuscht. Wir machen weiter, am Samstag gibt es ein weiteres Spiel und wir werden es noch einmal probieren. Es ist immer sehr frustrierend. Wir haben gut verteidigt, die ganze Mannschaft hat gut gearbeitet. Wir haben alles gegeben.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten