09.06.2021 21:25 |

69,04 Meter

Lukas Weißhaidinger verbessert Diskus-Rekord

Geschafft! Lukas Weißhaidinger hat seinen nächsten Traum erfüllt. Österreichs Leichtathletik-Star verbesserte beim Austrian Top Meeting in Eisenstadt seinen Rekord im Diskuswurf von 68,98 m auf 69,04 m. „Ich wusste, dass ich jetzt jederzeit Rekord werfen kann. Heute hat alles gepasst. Dass ich erstmals über 69 m werfen konnte, ist einfach ein Traum. Und vor allem freut es mich riesig, dass ich dies in Österreich geschafft habe. Noch dazu in der Gegenwart meiner Freundin und meiner Eltern!“

Den Rekord erzielte der WM-Dritte im vierten Durchgang, danach ließ er seine Freude in Jubelsprüngen und einem Purzelbaum freien Lauf. Als Erster gratulierte ihm sein Trainer Gregor Högler. Er strahlte: „Jetzt haben wir das geschafft! Da kommt heuer noch mehr!“

Die Form des Oberösterreichers in der Olympia-Saison ist einfach sensationell. In jedem Wettkampf bietet er eine Klasseleistung - wie gerade zwei Tage zuvor als Dritter in Turku. Tokio scheint gerade recht zu kommen! Weißhaidinger besitzt die einmalige Chance, als erster Österreicher eine olympische Medaille in einem Männerbewerb der Leichtathletik zu gewinnen.

Leni Lindner mit U23-Rekord
Neben Lukas Weißhaidinger, dem Mann der Stunde, sorgten einmal mehr die Sprinter und Sprinterinnen für die Höhepunkte. Allen voran Leni Lindner, die bereits im zweiten Vorlauf über 100 m bei einem regulären Rückenwind von 1,7 m/sek ihre persönliche Bestzeit von 11,45 um 12 Hundertstel auf großartige 11,33 Sekunden steigerte. Damit verbesserte sie sogar den 46 Jahre alten österreichischen U23-Rekord, den die Legende Karoline Käfer seit dem 1. Juni 1975 gehalten hatte - damals lief sie noch handgestoppte 11,2 Sekunden, die später einer elektronischen Zeit von 11,44 entsprachen. Die 11,44 waren (bis gestern) Österreichs ältester U23-Rekord.

Ina Huemer mit Bestzeit
Leni Lindner, heuer schon bei der Hallen-EM in Torun im Semifinale, jubelte zu Recht: „Hinten raus hat es sich wie Fliegen angefühlt, ich bin schon sehr stolz, den Rekord zu holen, das war schon einmalig!“ Wegen leichter Probleme im rechten Oberschenkel verzichtete sie auf das Finale. Dieses gewann dann Krystsina Tsimanouskaya (BLR) in 11,20 vor Ina Huemer (11,23), wobei die Damen im Endlauf von einem Rückenwind von 4,2 m/sek angetrieben wurden. Über 200 m bewies Ina Huemer ihre tolle Form und lief als Dritte in 23,64 persönliche Bestzeit.

Auch Markus Fuchs befindet sich weiter im Aufwind. Österreichs schnellster Sprinter wurde über 100 m in 10,27 Zweiter. Auch wenn das Finale von einem Rückwind von 2,9 m/sek begünstigt wurde - die Zeit gibt dem jetzt in Zürich trainierenden Markus Fuchs weiter mächtig Selbstvertrauen. „Da kommt heuer noch mehr“, strahlte er, als er mit Sieger Rhoden-Stevens (Gb/10,17) gemeinsam die guten Zeiten bejubelte.

Tests von Dadic und Preiner
Österreichs Top-Siebenkämpferinnen Ivona Dadic und Verena Preiner nutzten das Meeting in Eisenstadt vor Olympia zu weiteren Tests. Verena Preiner lief die 100 m Hürden in 13,25 und sprang 6,17 m weit. Ivona Dadic lief die 100 m Hürden in 13,57 (nur im Vorlauf gestartet) und warf den Speer 45,37 weit. Hier gewann Victoria Hudson, ebenfalls schon für Tokio qualifiziert, mit starken 62,87.

Weißhaidingers beste drei Würfe:
69,04 m Eisenstadt 09.06.2021
68,98 m Rehlingen 20.05.2018
68,63 m Rannersdorf (1. Wettkampf) 25.05.2020

Weltjahresbestenliste im Diskuswurf der Männer:
69,71 (1) Daniel Stahl (SWE) Helsingborg 22.05.
69,52 (1) Kristjan Ceh (SLO) Ptuij 27.05.
69,48 (1) Simon Pettersson (SWE) Växjö 29.05.
69,04 (1) Lukas Weißhaidinger Eisenstadt 09.06.

Olaf Brockmann

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten