09.06.2021 15:30 |

Maßnahmen fehlen

Lückenloses Radvergnügen um Faaker See gefordert

„Freie Fahrt fürs Rad anstatt Gummi-Gummi!“, lautet das Motto des österreichischen Verkehrswende-Aktionstags, der dank der Radlobby Kärnten am Freitag erstmals auch rund um den Faaker See stattfindet. Auf der Tour werden neuralgische Punkte mit Verbesserungspotenzial angefahren.

„Der Faaker See hat lange genug unter der stetig mehr werdenden Belastung überbordender Motor-Veranstaltungen gelitten“, bemängelt Julia Hueter von der Radlobby: „Während Radler jahrzehntelang rund um den See ausgebremst wurden, die Fahrradinfrastruktur sträflich vernachlässigt wurde, wurden Benzinbrüder stets hofiert. Damit muss endlich Schluss sein!“ Die Demofahrt ist als Versuch zu verstehen, die schöne Natur, Lebensqualität, Ruhe und saubere Luft für Zweiradler zurückzuholen.

„Wir fordern sämtliche Verantwortungsträger auf, aktiv zu werden. Viele Maßnahmen müssen umgesetzt werden!“ Gefordert werden ein klimaneutrales Freizeiterlebnis, das Aus für umweltschädliche Veranstaltungen sowie ein autofreier Tag am See. „Gestoppt wird auch an sechs echten Problemstellen für Radler. Die Fahrbahnsituation in Egg etwa ist immer noch katastrophal, die Öffi-Anbindung sowieso!“. Treffpunkt ist um 14 Uhr bei der Tourismusinformation Drobollach.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol