04.06.2021 11:08 |

Großes Interesse

Kräftig in Pedale treten! Jeder Kilometer zählt

„Wir wollen zum Radland Nummer eins werden.“ Dieses Ziel verfolgen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner. Mit einem Bündel an Maßnahmen soll der Alltagsradverkehr forciert werden. Ein Beispiel: In neun Gemeinden investiert das Land jetzt zwei Millionen Euro.

Radfahren liegt im Trend. Das zeigt nicht zuletzt das Interesse an der Aktion „Österreich radelt“.

„Burgenland radelt“ liegt aktuell hinter Vorarlberg auf Platz zwei. Der Zulauf ist enorm. Haben 2020 noch 786 Burgenländer mitgemacht, so sind heuer nach zwei Monaten bereits 1827 gemeldet, die fest in die Pedale treten.

Die Aktion läuft bis 30. September. Wer zumindest 100 Kilometer zurücklegt, kann einen von mehr als 50 Preisen gewinnen. „Den positiven Trend wollen wir nutzen. Das Burgenland soll sich in den nächsten Jahren als Radland Nummer eins etablieren“, sagt Doskozil.

Dafür wird die Infrastruktur – Radwege, Abstellanlagen, Gehsteige, Beleuchtung – ausgebaut. „Mit vielen Gemeinden wurden Radbasisnetze konzipiert, finanzielle Hilfe bei der Umsetzung inbegriffen“, erklärt Dorner.

Heuer werden in neun Gemeinden Projekte mit zwei Millionen € gefördert, in sieben weiteren sind 380.000 € eingeplant. Ein Vorzeigeprojekt, das Alltagsradeln und touristisches Radfahren perfekt kombiniert, ist der überregionale Radweg im Bezirk Oberwart – Fertigstellung bis Sommer 2022.

Karl Grammer
Karl Grammer
Carina Lampeter
Carina Lampeter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 20°
einzelne Regenschauer
9° / 22°
wolkig
10° / 20°
wolkig
13° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer