19.05.2021 09:23 |

Brandgefährlich!

Millionenklage: Paltrows „Vagina“-Kerze explodiert

Von einem Jade-Ei für Beckenbodenübungen bis zu einem „Orgasmusduft“-Parfum - mit Produkten, die unter die Gürtellinie gehen, sorgt sie immer wieder (für sie) lukrative Schlagzeilen. Doch eines ihrer Intim-Produkte könnte Gwyneth Paltrow jetzt teuer zu stehen bekommen. Ein Mann aus Texas hat eine Sammelklage gegen ihre Lifestyle-Firma „Goop“ eingereicht. Colby Watson will mindestens 5 Millionen Dollar Schadensersatz, weil seine „This Smells like My Vagina“-Kerze von Paltrows Firma Goop explodiert ist.

In den Gerichtsdokumenten behauptet Watson, dass er die 75 Dollar teure Duftkerze im Jänner von der „Goop“-Webseite erworben hatte, berichtet „Enterpress News“. Als er diese zum ersten Mal anzündete, sei eine „Stichflamme hochgeschossen“. Dann sei die ganze „Riecht wie meine Vagina“-Kerze „explodiert“ und sein ganzes Schlafzimmer sei „voller Rauch“ gewesen. Auf seinem Nachtschrank ist laut Watson nun ein „eingebrannter Ring“ und das Glas, in dem sich die Kerze befand, völlig verrußt und teilweise geschmolzen.

In seiner Klage gibt er allerdings zu, dass sich der Vorfall nach gut drei Stunden ereignet hatte - obwohl auf dem Etikett der Kerze gewarnt wird, dass man sie nicht länger als zwei Stunden am Stück brennen lassen sollte. Watson lässt das nicht gelten: „Goop hat fahrlässig gehandelt. Die Warnung ist nicht ausreichend, weil nicht erklärt wird, was passieren kann!“

Sammelklage eingereicht
Watson hat eine Sammelklage eingereicht, in der Hoffnung, dass es noch weitere Schicksalsgenossen gibt, die sich anschließen. Vor vier Monaten hatte sich eine Frau aus London auf der Goop-Webseite beschwert, dass ihr was Ähnliches widerfahren ist. Watson zitiert Jody Thomson in seinen Gerichtsdokumenten. Diese hatte geschrieben: „Die Kerze hat ein Inferno ausgelöst, mit riesiger Flamme. Dann ist Gwyneths Vagina-Kerze in meinem Wohnzimmer explodiert. Mein Haus hätte niederbrennen können!“

Ein Sprecher von Paltrows Firma Goop sagte gegenüber der Webseite „TMZ“: „Wir sind zuversichtlich, dass diese Behauptung ungerechtfertigt und ein Versuch ist, eine unverhältnismäßige Summe zu erreichen, weil über dieses Produkt viel in der Presse geschrieben wird. Wir stehen hinter der Marke, die wir führen, und der Sicherheit der Produkte, die wir verkaufen. Die Firma Heretic, die die Kerzen für uns erzeugt, hat die Leistung und Sicherheit des Produkts durch branchenübliche Tests bewiesen."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol