18.05.2021 18:23 |

Von Cousine entdeckt

Sechster Drogentoter in Kärnten: 43-Jähriger starb

Am Montag war ein 43-jähriger Klagenfurter von seiner Cousine in seiner Wohnung leblos aufgefunden worden: Im Zimmer hatten sich Hinweise auf Suchtmittel- und Medikamentenkonsum befunden. Eine Obduktion am Dienstag brachte Gewissheit: Der Mann hatte zahlreiche Medikamente und Drogen genommen, ein Hirnödem und eine Hirnlähmung erlitten.

Der 43-Jährige war im Drogenersatzprogramm. Doch am Montag nahm er zu viele Mittel zeitgleich ein, sein Körper wurde vergiftet. Der Klagenfurter ist der sechste Drogentote in diesem Jahr in Kärnten. Weitere polizeiliche Erhebungen laufen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol