11.05.2021 07:55 |

„Rote Liste“

LR Rauch: „Artenschutz ist ein Gebot der Stunde“

Wie überall auf der Welt wird auch in Vorarlberg die „Rote Liste“ bedrohter Tier- und Pflanzenarten immer länger. Umwelt- und Klimaschutzlandesrat Johannes Rauch will dem leisen Sterben aber verstärkt den Kampf ansagen: „Artenschutz ist ein Gebot der Stunde“, betonte er bei einem Pressegespräch am Bregenzer Seeufer.

Vorarlberg ist das einzige österreichische Bundesland, das die Erstellung von Roten Listen im Gesetz über Naturschutz und Landschaftsentwicklung rechtlich festgeschrieben hat. Und dennoch geht auch im Ländle das Artensterben weiter: So sind etwa von den einst 2307 nachgewiesenen Schmetterlingsarten bereits 132 ausgestorben bzw. verschollen, 79 vom Aussterben bedroht, 212 stark gefährdet, 188 gefährdet - und 269 weitere Arten zumindest von einer Gefährdung bedroht.

Kampf gegen Klimawandel
Artenschutz sei ein Gebot der Stunde, betont denn auch Landesrat Rauch: „Die Natur ist unsere stärkste Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel. Naturbasierte Lösungen wie der Schutz und die Wiederherstellung von Feuchtgebieten und Mooren, die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern, Grünland und landwirtschaftlichen Böden sind Möglichkeiten zur Emissionsminderung und Klimawandelanpassung.“

Zitat Icon

Naturbasierte Lösungen sind gute Möglichkeiten zur Emissionsminderung und zur Klimawandelanpassung.

Landesrat Rauch

Zahl der Schutzgebiete hat sich erhöht
In Vorarlberg hat sich den vergangenen Jahren einiges zum Positiven gewandelt, Land und Gemeinden haben zahlreiche Projekte zur Stärkung der Biodiversität auf den Weg gebracht, zudem hat sich die Zahl der Schutzgebiete deutlich erhöht. Fakt bleibt aber auch: Der Druck auf die Natur ist auch bei uns nicht kleiner geworden, jeden Tag gehen wertvolle Flächen verloren.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
16° / 20°
einzelne Regenschauer
17° / 24°
einzelne Regenschauer
17° / 23°
einzelne Regenschauer
17° / 23°
einzelne Regenschauer