07.05.2021 14:42 |

Wer zahlt Alimente?

Zeugung mit Samen des geschiedenen Mannes

Es war ein ungewöhnlicher Prozess, der den Obersten Gerichtshof beschäftigte: Eine Frau hatte sich in einem Ambulatorium künstlich befruchten lassen - mit Samen des Mannes, von dem sie längst geschieden war. Wer zahlt nun Alimente, lautete die Frage.

Das Ehepaar wollte Kinder, konnte aber keine bekommen. Daher wendeten sich die beiden 2014 an ein Ambulatorium. Eizellen wurden entnommen und befruchtet. Die Verpflanzung in die Gebärmutter führte zu keiner Schwangerschaft. Auf einen weiteren Versuch verzichtete das Paar, drei Embryonen wurden aber eingefroren.

Ambulatorium soll für Alimente aufkommen
2019 kam die längst geschiedene Frau in das Ambulatorium und ließ sich befruchten. Niemand fragte sie nach ihrem Ehestand. Diesmal klappte es. Der geschiedene Mann erfuhr davon und brachte die Klage gegen das Ambulatorium ein. Er wollte das Unternehmen für alle zukünftigen Kosten für das Kind, wie zum Beispiel Alimente, haftbar machen.

Die erste und zweite Instanz verurteilte das Ambulatorium zur Haftung, der Oberste Gerichtshof wies die Klage überraschend ab. Es müsste zuerst eindeutig, zum Beispiel durch einen DNA-Test, geklärt sein, dass der geschiedene Mann wirklich der Kindesvater ist. Ohne diese entscheidende Grundlage könne dem Mann nichts zugesprochen werden.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol