30.04.2021 11:50 |

„Tanz in den Mai“

Was in der Walpurgisnacht gefeiert wird

In der Nacht auf den 1. Mai treiben - dem Volksglauben nach - Hexen, Geister und allerlei andere finstere Gesellen in der Walpurgisnacht ihr Unwesen (siehe auch Video oben). Diese wird in Nord- und Mitteleuropa traditionell gefeiert, heute auch als „Tanz in den Mai“ kommerziell vermarktet. Gedacht wird der Heiligen Walburga, einer Äbtissin. 

Auch werden in bäuerlichen Gegenden oft noch in der Walpurgisnacht die Maibäume in den Ort geholt und geliebten Menschen vor die Türe gestellt. Der Baum selbst symbolisiert die Fruchtbarkeit der Natur.

Oft noch werden überdies Hexenfeuer entzündet, die böse Geister vertreiben sollen. Viele legen zudem Besen aus, um Haus und Hof in dieser Nacht zu schützen.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol