29.04.2021 06:00 |

200 Meter lang

Schilfbereich am Wörthersee nun eingezäunt

Im Bereich Techelsberg haben die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) ein 500m2 großes Grundstück gekauft und darauf einen Schilfschutzzaun errichtet, der die Wellen bricht, und verhindert, dass Boote in diese sensible Zone eindringen. Jetzt ist die Natur am Zug.

Während die Fauna und Flora am Wörthersee ruhte, haben die ÖBf als größter Seen- und Naturraumbetreuer des Landes 280 Holzpiloten aus unbehandeltem Lärchenholz am Nordufer eingebracht und unter Wasser mit Brettern verbunden. Währenddessen wurden sogenannte Raubäume, also astreiche Baumteile, im flachen Wasser versenkt, um heranwachsenden Jungfischen Schutz vor Raubfischen zu bieten.

„Jetzt ist die Natur am Zug“
„Jetzt ist die Natur am Zug. Wir überlassen diesen Uferbereich den tierischen Bewohnern an und im Wasser“, verspricht ÖBf-Vorstand Georg Schöppl, der möglichst viele der noch bestehenden natürlichen Uferstreifen an den heimischen Gewässern erhalten, und dadurch den Lebensraum für die heimische Fauna und Flora verbessern möchte: „Ein Schilfgürtel sorgt für eine ökologische Wasserreinigung und ist Lebensraum für zahlreiche Vogelfamilien, Fische und Amphibien. Schilf ist für Gewässer ein notwendiger Bioindikator, den es zu schützen gilt!“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)