05.04.2021 09:11 |

32 Neuinfektionen

China meldet größten Anstieg seit zwei Monaten

Während weltweit bisher über 131,11 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus registriert wurden, scheint die Pandemie auch in deren Ursprungsland China weiterhin noch nicht ausgestanden zu sein. Binnen 24 Stunden wurden dort nun so viele Neuinfektionen vermeldet wie schon seit zwei Monaten nicht mehr.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

32 weitere bestätigte Fälle seien dabei aufgetreten - 15 in der Provinz Yunnan, die auf ein Cluster in der Stadt Ruili an der Grenze zu Myanmar zurückzuführen seien, erklärt die nationale Gesundheitskommission. Die Zahl der neuen asymptomatischen Fälle, die China nicht als bestätigte Fälle einstuft, wird mit 18 angegeben.

Vergleichsweise geringe Zahlen
Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf dem chinesischen Festland steigt demnach offiziellen Angaben zufolge auf 90.305, während die Zahl der Todesfälle unverändert bei 4636 liegt. Weltweit haben sich bisher mehr als 131,11 Millionen Menschen mit dem Corona-Virus angesteckt. 2,989.217 ​Menschen starben nach einer Infektion mit dem Virus, ergibt eine Auswertung der offiziellen Behördenangaben der Nachrichtenagentur Reuters.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).