Impfen in Eigenregie

Nadelstiche in Büros: So bereiten sich Firmen vor

Von Greiner bis zu BMW Steyr: Heimische Betriebe rüsten sich für den großen Piks. Kaum genützte Flächen werden adaptiert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Vorbereitungen der Unternehmen, die sich als betriebliche Impfstelle für die Phase III registrieren ließen, laufen auf Hochtouren: Flugzeugzulieferer FACC ist dank einem Ärzteteam so aufgestellt, dass bis zu 2000 Impfungen pro Tag möglich wären. Die Verantwortlichen des von Alexander Susanek geführten BMW-Werks durften sich auf Einladung der Stadt Steyr anschauen, wie eine funktionierende Infrastruktur aussehen kann.

150 betriebliche Impfstellen
250 Firmen hatten sich angemeldet. Weil sich Betriebe teils zusammenschließen, ergeben sich 150 betriebliche Impfstellen für rund 120.000 Personen. Bei Anlagenbauer Fill in Gurten werden etwa nicht nur die eigenen Beschäftigten geimpft, sondern auch jene von acht weiteren Betrieben, die sich der Initiative der Innviertler anschlossen.

Details fehlen noch
Fehlende Details in Bezug auf den exakten Termin erschweren die Planung – trotzdem nehmen die Firmen-Impfstraßen, die Oberösterreichs offizielle Stellen entlasten und die Impf-Geschwindigkeit erhöhen sollen, immer mehr Formen an: Kunststoffverarbeiter Greiner wird die Impfstraße für 1500 Beschäftigte am eigenen Campus in Kremsmünster einrichten. Chef Axel Kühner lässt dazu die Besprechungsräume umfunktionieren. Ähnlich geht auch Feuerwehrausstatter Rosenbauer vor, der im Werk I in Leonding Seminarräume adaptieren wird.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol