01.04.2021 21:06 |

Dach stand in Flammen

Großbrand bei Radatz in Wien-Liesing gelöscht

In einer Filiale der Fleischerei Radatz ist am Donnerstagabend im Wiener Bezirk Liesing ein Brand ausgebrochen. Ein Großaufgebot der Berufsfeuerwehr konnte das Feuer nach etwa drei Stunden unter Kontrolle bringen, nach vier Stunden wurde „Brand aus“ gemeldet. Mit Ausnahme weniger Glutnester konnte das Feuer im Firmengebäude in der Erlaaer Straße also gelöscht werden. 

Das Feuer musste umfangreich bekämpft werden, um ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Verletzt wurde niemand. Mitarbeiter des Unternehmens hatten am Nachmittag den Brand gemeldet, daraufhin wurde Alarmstufe 2 ausgerufen.

Die Feuerwehr stand mit 15 Fahrzeugen im Einsatz. Auch die Berufsrettung sowie Polizei waren vor Ort. Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte bei der Brandbekämpfung tätig. Zwei Wasserwerfer bekämpften über Drehleitern die Flammen. Dazu kamen noch weitere Löschleitungen von innerhalb und außerhalb des Gebäudes, sagte Feuerwehrsprecher Jürgen Figerl der APA.

Dach mit Trennsägen geöffnet
Auch nachdem gegen 20 Uhr der Brand unter Kontrolle gebracht wurde und sich damit nicht mehr ausbreiten konnte, war die Arbeit der Einsatzkräfte nicht zu Ende. Neben den weiteren Löscharbeiten innen und außen musste man Teile des Dachs mittels Spezialtrennsägen mühevoll öffnen, um die Glutnester bekämpfen zu können.

Dabei rückte auch eine Sondereinheit, die Höhenretter der Berufsfeuerwehr, zur Unterstützung an. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol