01.04.2021 13:02 |

Führerschein weg

Deutscher Lenker raste mit 189 km/h über die A10

In der Nacht auf Donnerstag überholte in Kärnten ein deutscher Autofahrer mit 585PS starkem Mercedes eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung kurz vor dem Oswaldibergtunnel Richtung Villach. Resultat: Der Führerschein wurde dem Deutschen an Ort und Stelle abgenommen, seine Gattin setzte die Fahrt fort. Der 49-Jährige wird angezeigt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die beiden Zivilbeamten, die mit dem Dienst-Pkw ebenfalls in Fahrtrichtung Villach unterwegs waren, staunten nicht schlecht, als sie um exakt 22.57 Uhr von einem Mercedes AMG GT 63 aus Deutschland überholt wurden. Und zwar mit 189 km/h. Im Oswaldibergtunnel wurde immer noch eine Geschwindigkeit von 179 km/h gemessen. Auf der Tauernautobahn herrscht zwischen 22 Uhr und 5 Uhr Früh eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 110 km/h, im Tunnel gilt bekannterweise Tempo 100.

Verfolgungsjagd mit Polizei
Nach einer kurzen Verfolgungsjagd gelang es den Beamten, den 49-jähriger Mann aus Deutschland, der mit seiner Ehefrau unterwegs war, zu stoppen. Er leistete keinen Widerstand, allerdings konnten die Zivilpolizisten nicht ausschließen, dass er erneut eine Geschwindigkeitsübertretung begehen würde. Aus diesem Grund wurde ihm der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Der Deutsche, der laut Angabe der Polizei nicht alkoholisiert war, wird nun angezeigt.

In weiterer Folge setzte sich die Gattin hinters Steuer des 585PS starken Pkw und setzte die Fahrt fort.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)