20.03.2021 11:00 |

Tsunami-Warnung

Heftiges Beben mit Stärke 7,2 erschütterte Japan

Ein heftiges Erdbeben der Stärke 7,2 hat am Samstagmorgen die japanische Ostküste erschüttert. Das Epizentrum soll sich 57 Kilometer vor der Großstadt Sendai befinden. Die Behörden warnten nun vor einer ein Meter hohen Tsunami-Welle.

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtete wurden auch Gebäude in der Hauptstadt Tokio erschüttert. U.S. Geological Survey bezifferte die Stärke mit 7,2. Laut der Behörde hatte das Beben sein Zentrum 34 Kilometer östlich von Ishinomaki in einer Tiefe von 60 Kilometern.

Es wurde eine Tsunami-Warnung für die Präfektur Miyagi ausgegeben - die ersten Wellen hätten die Küste bereits kurz nach dem Beben erreicht, berichtete der Sender NHK. Das US-Konsulat in Sapporo forderte die Menschen in der Gegend auf, „höher gelegenen Boden zu suchen“.

In mindestens 200 Haushalten fiel der Strom aus. Ob es auch in der Atomruine in der benachbarten Präfektur Fukushima neue Schäden gab, wird derzeit vom Betreiber überprüft. Vor einem Jahrzehnt wurde das Kernkraftwerk von einem verheerenden Tsunami zerstört, es kam zu einem Super-Gau. Über die Höhe der Schäden und die Zahl der Opfer des aktuellen Erdbebens ist bislang noch nichts bekannt. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).