09.03.2021 06:00 |

Wirbel nach Interview

„Entbehrlich“: Habsburg kritisiert Harry & Meghan

So sehr das US-Interview von Prinz Harry und Herzogin Meghan auch für Wirbel sorgt, für Kaiserenkel Karl von Habsburg ist die Attacke auf das englische Königshaus „entbehrlich“.

„Ein derartiger TV-Auftritt ist gossip (Tratsch) und trash (Müll).“ So klar kritisiert Karl als Oberhaupt der Familie Habsburg das aktuelle Skandal-Interview von Harry und Meghan.

Wie berichtet, wirft das „Glamour-Paar“ der königlichen Familie rund um Queen Elizabeth II. (94) und Prinzgemahl Philip (99) Schweigen zu rassistischen Angriffen oder kolonialen Untertönen im Buckingham-Palast vor.

„Die beiden sind in der Thronfolge so weit hinten“
Im Telefonat mit seinem Biografen, dem „Krone“-Redakteur Christoph Matzl, erklärt der Kaiserenkel frei heraus, weshalb er diese Art von öffentlichen Anschuldigungen für völlig inakzeptabel hält. „Die beiden sind in der Thronfolge so weit hinten, um nicht zu sagen praktisch nicht vorhanden, dass sie diesbezüglich gar keine Rolle spielen. Und ein derartiger weltweit ausgestrahlter Auftritt scheint mir schon auch deshalb völlig unangemessen“, so der Erzherzog, der vor Kurzem seinen 60. Geburtstag feierte.

„Medial inszenierter Auftritt“
„Wenn es tatsächlich Probleme oder Dissonanzen im privaten Bereich gibt, dann wäre es doch eher angebracht, derartige Dinge konkret im privaten Rahmen zu bereden und zu klären“, so Habsburg, „für mich ist dieser medial inszenierte Auftritt ein Non-Thema.“ Und da das global ausgestrahlte CBS-Interview mit US-Starmoderatorin Oprah Winfrey für ihn nur „internen Tratsch“ darstellt, sieht der Enkel des letzten österreichischen Kaisers (Karl I., gestorben 1922) auch keinen Anlass, dazu großartig weiter Stellung zu beziehen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol