03.03.2021 10:07 |

„Gezielte Aktion“

NL: Sprengkörper bei Corona-Testzentrum explodiert

In den Niederlanden ist bei einem Corona-Testzentrum ein Sprengkörper explodiert. Die Polizei geht von einer gezielten Aktion aus, wollte allerdings bislang keine Angaben zu möglichen Tätern machen.

Die Explosion ereignete sich gegen 7 Uhr früh in der Kleinstadt Bovenkarspel rund 50 Kilometer nördlich von Amsterdam. Zu dem Zeitpunkt war nur ein Wachmann anwesend, wie die Polizei mitteilte. Personen kamen bei dem Zwischenfall nicht zu Schaden, lediglich fünf Fensterscheiben gingen zu Bruch. Sprengstoff-Experten der Polizei untersuchten das Gelände nach möglichen weiteren Sprengsätzen.

Es ist nicht der erste Angriff auf eine Corona-Teststation in den Niederlanden. Erst Ende Jänner war bei Protesten gegen den Lockdown in der Kleinstadt Urk im Nordosten Amsterdams ein Testzentrum angezündet worden.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).