26.02.2021 11:45 |

2 Verdächtige gesucht

Lady Gaga: 500.000 Dollar Belohnung für ihre Hunde

Lady Gaga steht nach dem Überfall auf ihren Hundesitter noch immer unter Schock. Mittlerweile fahndet die Polizei in Los Angeles nach zwei Tatverdächtigen. Es handle sich um zwei Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren, teilte LAPD am Donnerstagabend mit. Der bei dem Vorfall angeschossene Ryan Fischer, der in ein Krankenhaus gebracht wurde, sei in „stabilem“ Zustand. Die Sängerin hat unterdessen 500.000 Dollar Belohnung für ihre gestohlenen Hunde „Koji“ und „Gustav“ ausgeschrieben.

Am Mittwochabend wurde Lady Gagas Hundesitter Ryan Fischer während eines Spaziergangs mit den drei französischen Bulldoggen der Chartstürmerin überfallen und angeschossen. Die Tatverdächtigen seien aus einem Auto gesprungen und hätten mit Waffengewalt die Herausgabe der Hunde gefordert, schilderte ein Sprecher der Polizei. Der Hundesitter wehrte sich und wurde durch einen Schuss verletzt. Die Diebe entkamen mit zwei Hunden.

500.000 Dollar Belohnung
Unterdessen hat die Sängerin, die sich gerade für Dreharbeiten in Rom befindet, „ohne zu fragen“ 500.000 Dollar (rund 410.000 Euro) Belohnung für Informationen über den Aufenthaltsort und eine sichere Rückkehr ihrer Hunde geboten, wie ihr Sprecherteam mitteilte.

Lady Gagas Vater Joe Germanotta zeigte sich im Gespräch mit FoxNews entsetzt über die Vorfälle: „Ryan Fischer ist ein Freund der Familie. Es ist schlimm, dass man ihn angeschossen hat, um Hunde zu stehlen. Die ganze Familie betet, dass ,Koji‘ und ,Gustav‘ unversehrt zu uns zurückkommen.“

Brutaler Überfall nur ein Zufall?
Der Internetdienst „TMZ.com“ postete unterdessen ein Video von einer Überwachungskamera an einem Haus, das den brutalen Überfall zeigt. Laut dem „People“-Magazin bestätigte ein Sprecher des Popstars, dass die Aufzeichnung von einem Nachbarn der Sängerin stammte. Ein Video des örtlichen Senders KABC zeigt zudem den blutenden Fischer auf dem Gehsteig, wie er von Rettungssanitätern versorgt wird. „Miss Asia“, die zu ihrem Ersatzherrchen zurückgelaufen war, kuschelte sich an Fischer.

Die Ermittler wissen laut „Enterpress News“ bislang noch nicht, ob die Räuber wussten, dass es sich bei dem Hundetrio um die Lieblinge von Lady Gaga handelt. Fischer machte allerdings auf Instagram keinen Hehl daraus, wen er in seiner Obhut hatte. In einem Instavideo taggte er auch „Miss Asias“ offizielles Instagram-Konto. Selbst ohne Promi-Frauchen sind reinrassige französische Bulldoggen auf dem Schwarzmarkt bis zu 10.000 Dollar (gut 8000 Euro) wert.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol