06.02.2021 18:46 |

„Bridgerton“-Hottie

Regé-Jean Page: Sexdreh war ihm nicht peinlich

Bei den heißen Sexszenen zwischen Simon Bassett und Daphne Bridgerton kann man schon mal rot werden. Doch wie ist es für die Schauspieler, sich vor der Kamera so nahezukommen? Regé-Jean Page enthüllte nun, dass es ihm gar nicht peinlich gewesen sei, die Sexszenen für die beliebte Netflix-Serie „Bridgerton“ zu drehen.

Regé-Jean Page ist bei den Dreharbeiten zu „Bridgerton“ seiner Serien-Partnerin Phoebe Dynevor ziemlich nahegekommen. Doch während für viele Schauspieler intime Szenen oft eine Qual sind, plauderte der 31-Jährige nun in der „Graham Norton Show“ aus, dass er keinerlei Probleme mit den heißen Einstellungen gehabt habe.

„Wir hatten einen Koordinator für den Bereich Intimität, also wurde alles choreografiert“, schilderte Page, wie den Darstellern den Dreh der Sexszenen in der Netflix-Hitserie erleichtert wurde. „Das nimmt der Szene das Risiko und die Peinlichkeit.“

Cousins gingen während Sexszenen „Tee kochen“
Seine Familie sei jedoch nicht so locker wie er damit umgegangen, witzelte der Serien-Darsteller weiter. „Wir haben eine Familiengruppe bei Whatsapp“, erklärte er. Seiner Familie kündigte er die bevorstehenden heißen Szenen dort mithilfe von „ein paar blinkenden roten Licht-Emojis“ an. Teilweise sei „auch mal das Pfirsich-Emoji“ in der Gruppe aufgetaucht, berichtete er weiter und scherzte: „Bestimmte Leute haben damit gedroht, meinen Pfirsich zu bewerten.“

Zitat Icon

Bestimmte Leute haben damit gedroht, meinen Pfirsich zu bewerten.

Regé-Jean Page

Doch als die heißen Szenen schließlich über den Bildschirm geflimmert seien, hätten manche auch gekniffen, schilderte Page weiter. „Es gab da ein paar Cousins, die kurz nicht mehr in der WhatsApp-Gruppe waren und danach meinten, ,Wir haben uns auf taktische Art und Weise einen Tee gemacht, als du damit angefangen hast. Aber als wir zurückkamen, hattest du immer noch nicht aufgehört!’“

Chancen auf SAG-Award
Seit seiner Rolle in „Bridgerton“ ist Regé-Jean Page gefragter als je zuvor. Für die Darstellung des Simon Bassett erhielt er gerade eine Nominierung für die Screen Actors Guild Awards - in der Kategorie „Bester Darsteller in einer Drama-Serie“. Gemeinsam mit seinen Serienkollegen hat er zudem die Chance, die Trophäe am 4. April auch in der Kategorie „Bestes Ensemble in einer Drama-Serie“ abzuräumen. Außerdem wird gemunkelt, dass Page der nächste James Bond werden könnte.

Zum Newsletter anmelden!
Sie sind ein Fan von Herzogin Kate und ihren Kindern, lieben royale Traumhochzeiten und Baby-News? Der neueste Klatsch über internationale Promis wie Kim Kardashian oder Brad Pitt und natürlich die heimische High Society von Richard Lugner bis ATV-Starlet Tara interessiert Sie: Dann melden Sie sich zum neuen Adabei-Newsletter an!

Täglich erhalten Sie von Montag bis Freitag am Vormittag die aktuellsten Promi-Nachrichten aus aller Welt direkt in Ihr Postfach - natürlich kostenlos!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol