Sensationelle Szene

Milner „hasst“ Klopp, Sekunden später liebt er ihn

Fußball International
02.02.2021 14:00

Erst blickt er seinen Boss verdutzt bis gehässig an - nur Sekunden später liegt Liverpool-Kicker James Milner herzhaft lachend in den Armen seines Trainers Jürgen Klopp. Wie das geht? Ein sehr unterhaltsames Twitter-Schnipsel des FC Liverpool vom 3:1-Sieg gegen West Ham United klärt auf.

Die 57. Spielminute: Bei West Ham gegen Liverpool steht‘s 0:0. Jürgen Klopp holt James Milner vom Feld und bringt an seiner Stelle Curtis Jones ins Spiel. Routinier Milner ist alles andere als amused. Fragend, beleidigt, zweifelnd - irgendwas dazwischen - schaut er Klopp an, dessen bemühte Erklärungsversuche schier weitgehend effektlos versanden. Die TV-Kamera fängt die für die zwischenmenschliche Analyse sehr interessante Szene ein und bleibt auf Milner. Er stapft trotzig Richtung Betreuerbank, dreht sich aber noch einmal um und schaut - die Hände im Hüftstütz -, was am Feld passiert. Und das ist einiges: Sein Ersatzmann leistet die Vorarbeit, Mo Salah trifft zum 1:0. Und plötzlich ist sämtlicher Grant verflogen. Herzhaft lachend marschiert Milner Richtung Klopp und „bedankt“ sich gleichsam für die Auswechslung. Klopp umarmt ihn - alles wieder gut. Der FC Liverpool hat die Szene auf Twitter veröffentlicht:

Umschwung und Sieg
Mit dem 1:0 durch Salah ist der Bann gebrochen. Der Ägypter selbst schnürt in der 68. Minute mit Tor Nummer zwei den Doppelpack. Gerogionio Wijnaldum macht in der 84. Minute den Deckel drauf. Craig Dawsons Ehrentreffer für West Ham in der 87. Minute war letztlich belanglos - den konnte wohl auch der inzwischen wieder gutgelaunte ausgewechselte James Milner verkraften.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele