25 Festnahmen

Wütende Marseille-Fans demolieren Trainingsgelände

Hunderte Fans von Olympique Marseille haben am Samstag gewaltsam versucht, sich Zugang zum Trainingsgelände des französischen Fußball-Erstligisten zu verschaffen. Wie die örtliche Polizei auf Twitter schrieb, griffen einige der 300 Anhänger vor Ort auch Polizisten an. Einsatzkräfte nahmen bei der Aktion am Nachmittag 25 Menschen fest. Daraufhin wurde die für Samstagabend gegen Stade Rennes angesetzt gewesene Partie abgesagt

Auf Videoaufnahmen war zu sehen, dass zahlreiche Fans des Marseiller Vereins Rauchfeuer in der Hand hielten und Böller warfen. Wie der Sender BFMTV schrieb, waren bereits am Samstagmorgen an verschiedenen Orten der Stadt feindselige Banner mit Bezug zum Verein zu sehen.

Zahlreiche von ihnen richteten sich demnach gegen Vereinspräsident Jacques-Henri Eyraud. Dieser hatte sich bei Fans unbeliebt gemacht, als er es als eine Gefahr bezeichnet hatte, dass ein sehr große Mehrheit der Clubfans aus Marseille stamme.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol