19.01.2021 06:45 |

Verbal fliegen Fäuste

Vor Angriff auf Olympia: Revolte im Boxverband!

Runter mit der Deckung, jetzt fliegen die Fäuste! Zumindest verbal. So wandte sich der A-Kader des Boxverbands mit einem Brief an die Medien, will die scharfe Kritik an Nationaltrainer Daniel Nader als Hilferuf verstanden wissen: Von jahrelangem psychischem Missbrauch, extremem Druck und zu wenigen Trainingslagern ist da etwa die Rede.

„Stimmt alles nicht“, kontert Generalsekretär Martin Maresch, „die Sportler konnten ihre Vorwürfe in einer Vorstandssitzung in keiner Weise belegen.“ Was die Athleten damit begründen, dass sie eine Beweismappe mit vermeintlichen Verfehlungen nicht vorlegen durften – letztlich wurde der A-Kader suspendiert! „In der Hölle ist der Teufel der Held“, schießt Boxer Marcel Rumpler, der Anwalts-Post vom Nader-Boxclub Bounce (auch Leistungsstützpunkt) mit Unterlassungserklärung erhielt. „Wir erstatten Anzeige bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft“, kündigen Rumpler und Co. eine Gegenoffensive an. „Er kontrolliert alles, lange traute sich keiner zu reden“, sagt Umar Dzambekov zu Nader.

Letzterer wehrt sich: „Wo gehobelt wird, fallen Späne. Bei einigen passten die Leistungen nicht, da hab ich Tacheles geredet – entweder ist die ganze Aktion gesteuert, oder es spielen Versagensängste mit. Wir hätten sogar einen anderen Trainer finanziert. Manche glauben, ich kann zaubern, soll ihnen mit Boxen die Existenz sichern – das geht nicht!“ Bitter, wenn wenige Monate vor Ende eines vierjährigen Olympia-Projekts alles zerbricht

Für das nächste Turnier in Debrecen wäre die Suspendierung aufgehoben – fünf der sechs Boxer sollen schon gemeldet sein. Rumpler und Mraovic könnten sich noch in London für die Spiele qualifizieren, der Rest müsste beim Qualiturnier in Paris glänzen. Falls sich die Wogen glätten.

Florian Gröger, Peter Wiesmeyer, Kronen Zeitung 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten