17.01.2021 13:16 |

Keine „Jobvernichtung“

WKÖ über Lockdown „nur“ bis Februar erleichtert

Trotz der Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns hat sich die Wirtschaft nach der Verkündung der neuen Corona-Maßnahmen erleichtert gezeigt. „Ein Jobvernichtungsprogramm mit einem Lockdown bis tief in den März konnte verhindert werden“, freute sich Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer über Klarheit. Die Betriebe hätten nun genügend Zeit, um sich auf die Öffnung Anfang Februar vorbereiten.

„Auch wenn die Verlängerung des Lockdowns um zwei Wochen für die Wirtschaft eine bittere Pille ist, haben unsere Betriebe und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jetzt eine gemeinsame Perspektive, dass Anfang Februar erste Öffnungsschritte im Handel und bei körpernahen Dienstleistern erfolgen werden“, erklärte Mahrer.

Wirtschaftskammer begrüßt FFP2-Maskenpflicht
Die Ungewissheit, wie es weitergehen kann, sei für die Betriebe Gift gewesen, so Mahrer. Es gebe „ausgezeichnete Hygiene- und Sicherheitskonzepte“, betonte WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf. „Im Gegensatz zu vor einem Jahr haben wir jetzt viele neue Werkzeuge im Kampf gegen die Pandemie in der Hand.“ Auch das Tragen von FFP2-Masken werde einen wichtigen Beitrag leisten, um eine Ansteckung zu vermeiden.

Es dürften nicht wirtschaftliche und gesundheitliche Interessen gegeneinander ausgespielt werden, hieß es von der Wirtschaftskammer. „Genauso wie es die Gesundheit der Menschen braucht, brauchen wir auch gesunde Betriebe sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die endlich wieder arbeiten können“, erklärten Mahrer und Kopf in einer Aussendung.

„Je länger die Krise dauert, umso länger werden wir die Kosten tragen müssen“, gab Kopf zu bedenken. Es sei weitere Unterstützung für Betriebe notwendig, „die Liquidität der Betriebe muss sichergestellt werden“, appellierte der Generalsekretär.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)