Australian Open

Tennis-Wunder mit acht Fingern und sieben Zehen

Tennis
15.01.2021 06:53

Francesca Jones hat einen seltenen Gen-Defekt. Was die 20-jährige Engländerin jedoch nicht davon abhält, ihrer großen Leidenschaft, dem Tennissport, nachzugehen. Jetzt sorgte Jones für ein wahres Wunder: Mit nur acht Fingern und sieben Zehen schaffte sie den Sprung zu den Australian Open.

Jones wurde mit dem sogenannten Ektrodaktylie-Ektodermal-Dysplasie-Syndrom (EEC-Syndrom) geboren. Deshalb besitzt die Tennis-Dame nur jeweils drei Finger und einen Daumen an ihren Händen. Zudem hat ihr linker Fuß nur drei, der rechte nur vier Zehen. Ihr Ehrgeiz ist hingegen riesengroß.„Das Größte im Leben ist es, das zu tun, von dem die Leute sagen, dass man es nicht kann“, sagte sie gegenüber dem „Guardian“.

Francesca Jones (Bild: GEPA )
Francesca Jones

Nun sorgte die Nummer 241 der Welt für Schlagzeilen. Denn Jones qualifizierte sich für das Hauptfeld bei den Australian Open, gab in drei Quali-Partien lediglich einen Satz ab. Monica Niculescu, Jana Fett und Jia-Jing Lu konnten sie nicht stoppen.

„Ich bin einfach so glücklich, dass ich mich qualifiziert habe und freue mich riesig, jetzt nach Australien zu reisen“, jubelte sie im Gespräch mit „BBC“. Nachsatz: „Ich war noch nie dort, bin mir aber sicher, dass es eine unglaubliche Erfahrung sein wird!“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele