14.01.2021 22:17 |

Mindestens 825.000 €

Was die Parteien der Klagenfurter Wahlkampf kostet

Team-Kärnten-Spitzenkandidat Christian Scheider hat heute den virtuellen Wahlkampfauftakt. „Das Budget bis zu den Wahlen am 28. Februar beträgt 155.000 Euro.“ Die Großparteien legen mehr auf den Tisch, zumindest 825.000 Euro werden ausgegeben.

Christian Scheider fordert beim Wahlkampf mehr Gemeindewohnungen, eine Sanierungsoffensive oder die Einführung eines Klagenfurter Schulstartgeldes. „Die Wahlkampfkosten betragen 155.000 Euro, für eine Stichwahl würden wir nachlegen“, sagt Scheider.

Die FPÖ hat ein Budget von 200.000 Euro. Die SPÖ lässt sich die Wahl 194.000 Euro kosten. „1,80 Euro pro Einwohner in Klagenfurt“, meint Jürgen Pfeiler.

Eine Stichwahl kostet den Kandidaten immer mehr. Die ÖVP gibt zumindest 196.000 Euro aus. Die Grünen kommen mit 80.000 Euro aus. „Kredit nehmen wir keinen auf“, sagt Frank Frey.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol