Braunau

Stadtchef zögert bei „Weltkulturerbe“-Bewerbung

Braunau Die Bewerbung von Schärding, Burghausen, Wasserburg, Mühldorf und Neuötting fürs Weltkulturerbe ist fix. Nur Braunau fehlt auf der Liste, weil Stadtchef Johannes Waidbacher „bremst“. Dafür bläst ihm eiskalter Wind entgegen.

„Ohne allzugroßen Aufwand könnten wir durch die Ernennung zum Weltkulturerbe stark profitieren. Hallstatt hat es uns vorgemacht“, ärgert sich der Braunauer SP-Stadtrat Wolfgang Grabner-Sittenthaler. Er wirft Stadtchef Johannes Waidbacher von der VP Interesselosigkeit an dieser äußerst prestigeträchtigen Auszeichnung der UNESCO vor.

Einladung zu kurzfristig
Aus Sorge vor einer Zunahme an Einschränkungen und noch mehr Verpflichtungen etwa für Hausbesitzer oder den Handel zögert der Bürgermeister: „Für uns kam die Einladung zum Mitmachen viel zu kurzfristig. So eine Entscheidung muss auf breiter Basis diskutiert werden.“

Fünf Städte sind schon im Rennen
Die Städte Schärding, Burghausen, Wasserburg, Mühldorf und Neuötting hingegen steigen ordentlich aufs Gas. „Es sieht auch gut aus, dass sie zum Weltkulturerbe ernannt werden. Burghausen scheiterte vor einigen Jahren nur knapp daran. Durch die gemeinsame und noch dazu grenzübergreifende Bewerbung sind die Chancen stark gestiegen“, hadert der Braunauer Stadtvereinsobmann und Ex-Bauamtsdirektor Ingo Engel.

Stadtvereinsobmann ist über das „Nein“ empört
„Braunau ist eine Musterstadt der Altstadtpflege und gehört auf jeden Fall in das Orchester der fünf anderen Inn-Salzach-Städte“, so Engel. Er will Waidbacher noch vom Gegenteil überzeugen

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol