Pensionist geschlagen

Ex-Freundin zeigte jetzt Corona-Prügler an

Weil er seine Ex-Freundin schlug, flog jetzt ein mutmaßlicher Corona-Prügler auf, der im April 2020 in Ried/Innkreis (Oberösterreich) einen Pensionisten schwer verletzt hatte. Dieser hatte ihn angesprochen, weil er die Abstandsregeln ignoriert hatte. Der verdächtige Bosnier kam, weil er auch eine Morddrohung gegen seine „Ex“ ausgesprochen hatte, in Haft.

„Ich zeige dir draußen, wie das Gesetz ist“, hatte der 30-jährige Angreifer mutmaßlich schon im Norma-Geschäft gedroht, als ihn der Engerwitzdorfer (73) gebeten hatte, mehr Abstand zu wahren. Vorm Geschäft ging der Verdächtige dann wirklich auf den Pensionisten los, der sich beim Sturz einen Trümmerbruch des linken Arms zugezogen hatte.

Mit dem Tod gedroht
Dass der Fall jetzt geklärt werden konnte, ist dem „Naturell“ des Verdächtigen zu verdanken. Er soll nämlich auch seine Ex-Lebensgefährtin geschlagen haben. „Als diese eine Anzeige erstattete, soll er ihr mit dem Tod gedroht haben“, weiß Alois Ebner von der Staatsanwaltschaft Ried. Doch die „Ex“ ließ sich nicht einschüchtern und verriet auch noch, dass der Bosnier jener gesuchte Prügler sei, über den in der Zeitung berichtet worden war.

In Wohnung der Eltern festgenommen
Weil der 30-Jährige schon ein halbes Dutzend Vorstrafen hat, kam er in Haft. Welser Polizisten fanden ihn in der Wohnung seiner Eltern. „Die Anklagen wegen Verdacht der schweren Körperverletzung gegen den 73-Jährigen und wegen versuchter schwerer Nötigung und Körperverletzung gegen seine Ex-Lebensgefährtin sind auch schon fertig“, sagt Ebner.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol