Tragischer Unfall

Eisenbahner (61) in Vöcklabruck von Zug getötet

Tödlicher Arbeitsunfall auf der Westbahnstrecke zwischen Vöcklabruck und Attnang-Puchheim am Montagvormittag: Ein ÖBB-Bediensteter wurde von einem Zug erfasst. Am Nachmittag waren noch Spurenermittlung und Polizei vor Ort um die genauen Umstände zu klären.

ÖBB-Fahrgäste im Fernverkehr auf der Westbahnstrecke - für lokale Verbindungen wurde ein Schienenersatz eingerichtet - mussten am Montag zwischen 10.42 und 13.48 Uhr eine dreistündige Wartezeit in Kauf nehmen. Manche mögen sich darüber geärgert haben, aber die Sperre zum Wochenbeginn hatte einen tragischen Hintergrund.

Ermittlungen laufen
Am Vormittag war es auf der Bahnstrecke zwischen Vöcklabruck und Attnang-Puchheim zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen. Ein ÖBB-Mitarbeiter wurde dabei von einem Zug erfasst und getötet. Betroffenheit auch in der ÖBB-Zentrale in Wien. ÖBB-Sprecher Daniel Pinka bestätigte den Tod des 61-Jährigen, zum genauen Unfallhergang konnte er noch keine Aussage machen.Auch die Lebensgefährtin war zu diesem Zeitpunkt noch nicht vom Arbeitsunfall informiert. „Wie es zu dem Unglückgekommen ist, wird derzeit von der Polizei noch ermittelt“, so Pinka am Nachmittag.

Claudia Tröster
Claudia Tröster
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol