17.12.2020 15:24 |

Italiener berichten:

Darum wird Verstappen-Hamilton-Duell 2021 enger

Die auch als Fachmedium durchgehende italienische Tageszeitung „Gazzetta dello Sport“ schreibt, dass Red-Bull-Pilot Max Verstappen wohl der Einzige ist, der den siebenfachen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton 2021 schlagen kann. Und die Zeitung meint, dass das Duell immer enger wird. Der neue Motor von Red Bull aus Japan soll alle Stücke spielen.

Seien wir uns ehrlich, so aufregend das Ende auch gewesen sein mag, so langweilig war es in der Formel 1 etwa ab der Mitte der WM-Saison zugegangen. Denn: Hamilton gewann bei Regen, Hamilton gewann bei Trockenheit, Hamilton gewann bei Dunkelheit und Hamilton hätte wohl auch bei Schnee gewonnen, hätte es ein solches Rennen gegeben. Nun prophezeit Luigi Perna von der “Gazzetta“, dass 2021 alles anders sein wird. Und zwar dank des Motors des neuen Red-Bull-Boliden. 

“Super Max“
Im Artikel wird Verstappen als “Super Max“ bezeichnet, das zeigt vielleicht den Respekt, den der Niederländer in Italien genießt. Und das hat nichts mit dem Start-Ziel-Sieg in Abu-Dhabi (oben im Bild) zu tun, sondern eher mit seiner Schnelligkeit, die er schon seit Jahren demonstriert. Und in der Kombination mit dem neuen Honda-Motor könnte das Duell zwischen Hamiltons Mercedes und Verstappens Red Bull neu entflammen. Denn der letzte Formel-1-Motor von Honda hat es in sich.

Denn der japanische Motorenhersteller aus Sakura hat in diesen einen Motor alles reingesteckt, was nur menschenmöglich war. Sozusagen zum Abschied. Dass das Genie Adrian Newey einen kompetitiven Boliden entwerfen wird, steht zudem praktisch außer Frage. Und Max würde am liebsten schon losfahren: „Wir müssen sofort gut in die neue Saison starten, wenn wir dieses Jahr um den Titel kämpfen wollen“, sagte Verstappen in Abu-Dhabi. 

Alles für das große Ziel
Und Honda könnte dabei eine wichtige Rolle spielen. Das zweite Abenteuer des japanischen Herstellerriesen geht in der Formel 1 mit 2021 zu Ende. Man hat mit Red Bull und Alpha Tauri sechs Rennen gewonnen, aber keinen Titel. Das ist also die letzte Chance. Angeblich gingen die Arbeiter des Motorenherstellers mit gesenktem Kopf ihrem Beruf nach. Alles für das große Ziel. Und man konstruierte einen komplett neuen Motor, um mit der Power-Unit von Mercedes Schritt halten zu können.

Nichtsdestotrotz: Red Bull muss sich gegenüber Mercedes in fast allen Belangen steigern. Dem deutsch-britischen Rennstall steht schon ein fast perfektes Fahrzeug zur Verfügung, man muss und kann aber wegen des allgemeinen Budgetlimits viel weniger investieren. Und selbst Mercedes-Teamchef Toto Wolff sagte zuletzt: „Ich rechne mit einem sehr starken Red Bull.“

Duell der Generationen
Es könnte also zum Duell der Generationen in der Formel 1 kommen. Verstappen ist laut Perna überzeugt, Hamilton schlagen zu können. Warum die beiden nie im gleichen Rennstall waren? Nun, angeblich wollten Papa Jos und die Berater von Max einst, dass Verstappen für Mercedes fährt. Ihre einzige Bitte war eine Gleichbehandlung mit Hamilton. Aber der Sage nach hielt Toto Wolff dies für unmöglich damals. Deswegen verlängerte Verstappen mit RB zuerst bis 2020, dann bis 2023. Ob er noch weiter bleibt, hängt wohl auch vom Abschneiden in der bald folgenden Saison ab.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten