16.12.2020 07:20 |

Viele melden sich

Grosjean betet für Teamgründer Frank Williams

Die Formel-1-Welt bangt um Frank Williams. Allen voran die Sportjournalisten und der Held der letzten Wochen, Romain Grosjean.

Wie krone.at bereits berichtete, liegt Williams-Teamgründer Frank Williams im Spital. Romain Grosjean, der Franzose, der nur durch ein Wunder den Feuerunfall von Bahrain überlebte, meldete sich auf Twitter mit einer Nachricht an den Sir. Er betet für sein Idol.

„Ich bete für dich“, schrieb Grosjean und vergass den Buchstaben „R“ bei „Pray“. Du bist so eine große Inspiration für uns, für jeden Rennfahrer in der Welt“, schrieb der Franzose.

Williams befindet sich seit Dienstagnachmittag im Krankenhaus, der legendäre Teamgründer sei laut Informationen seiner Familie “in einem stabilen Zustand“. Mehr Auskunft wollte weder die Familie noch der Rennstall geben. George Russell beendete das letzte F1-Rennen von 2020 in Abu-Dhabi in einem Helm mit einer Widmung für die Familie Williams.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten