05.12.2020 10:55 |

AK gibt Tipps

Beim Onlinekauf ist Vorsicht geboten

Eine Zahl beim Kennzeichen verdreht, zu spät bestellt oder gar auf dem falschen Portal eingekauft. Beim digitalen Vignetteneinkauf sollte grundsätzlich aufgepasst werden, denn sonst kann es rasch teuer werden.

„Die Vignette sollte nur über die Seite der ASFINAG oder bei den Autofahrerclubs beantragt werden und nicht etwa über zweifelhafte Internetportale“, so AK-Konsumentenschützerin Judith Palme-Leeb.

Aber Vorsicht: Die digitale Maut ist erst 18 Tagen nach dem Kauf gültig und sollte daher rechtzeitig erworben werden. „Wichtig ist auch die Richtigkeit der Daten. Kennzeichen sollten immer genau geprüft werden“, rät Palme-Leeb.

Carina Lampeter, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 16°
wolkig
9° / 17°
stark bewölkt
9° / 16°
wolkig
9° / 17°
wolkig
9° / 16°
wolkig