03.12.2020 16:00 |

Neue Studie

Das wird in Klagenfurt gegen Bahnlärm unternommen

Die Basis für zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen an der Südbahn in Klagenfurt ist gelegt. Eine Studie, die von Stadt, Land und den ÖBB in Auftrag gegeben wurde, deckt die neuralgischen Abschnitte entlang der Strecke auf. Die größte Lärmbelastung gibt’s im Bereich der Brücke über die Villacher Straße.

„Eine derartige Untersuchung hat es in unserem Bundesland noch nicht gegeben“, meint Stadtrat Frank Frey. „Die Lärmstudie war dringend notwendig. Nun wissen wir endlich, wo der Schuh drückt.“ Dramatisch laut sei es laut Studie vor allem im Bereich Eisenbahnbrücke bei der Steinernen Brücke.

Maßnahmen gegen Bahnlärm
Frey: „Dort muss es unbedingt zu einer Lärmminderung kommen. Das wird man unter anderem mit Gummilagern unter den Gleisen bewerkstelligen können.“ Zusätzliche Maßnahmen zur Lärmdämmung sollen die Belastung weiter reduzieren. „Beim Bahnübergang Waidmannsdorfer Straße soll sogar ein fixes Messgerät aufgestellt werden.“

Mehr Züge im Stadtgebiet
Bis 2025 werde sich die Zahl der Züge im Stadtgebiet von 77 auf 97 erhöhen. ÖBB-Sprecherin Rosanna Zernatto-Peschel: „Rail Cargo hat bis heute schon bei 80 Prozent der Güterzüge lärmreduzierende Maßnahmen vorgenommen.“ Auch zusätzliche und höhere Schutzwände sollen den Bahnlärm für die Anrainer erträglicher machen.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol