In Sierning:

Aggressiver Mitbewohner zertrümmerte Einrichtung

Ziemlich durchgedreht ist ein 20-Jähriger in einer Wohung in Siering, in der er bei einem gleichaltrigen Freund Unterschlupf gefunden hatte. Er zertrümmerte einen Teil der Wohungseinrichtung.

Am 11. November 2020 um 6.45 Uhr verständigte ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land telefonisch die Polizei in Sierning darüber, dass sein gleichaltriger Bekannter aus Steyr, welchen er einige Tage bei ihm in der Wohnung schlafen gelassen hatte, plötzlich sehr aggressiv sei und gegen ihn vorgehen will, bzw. dieser bereits Gegenstände auf ihn geworfen und Einrichtung in der Wohnung zertrümmert hätte. Weiters will er jetzt die Wohnung nicht mehr verlassen, bzw. habe er den Wohnungsmieter ausgesperrt.

Erst nach 10 Minuten geöffnet
Beim Eintreffen der Polizisten wartete der Anrufer mit einem Freund bereits vor dem Mehrparteienhaus. Danach begaben sich die Polizisten zur Wohnungstür. Trotz mehrmaligem Läuten und Klopfen wurde die Tür von dem Verdächtigen nicht geöffnet. Erst nach etwa zehn Minuten und nach Androhung der Wohnungsöffnung öffnete der 20-jährige Steyrer die Tür.

Betretungs- und Annäherungsverbot
Vorerst zeigte sich der Mann kooperativ und gab auch zu, das Glas des Vorzimmerschrankes und Elektrogeräte aus Wut und Rache zerstört zu haben.
Aufgrund der Drohung gegenüber dem Wohnungsmieter wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot gegen den Verdächtigen ausgesprochen.
Bei der folgenden Einvernahme auf der Polizeiinspektion Sierning war der 20-Jährige abwechselnd kooperativ und dann wieder aggressiv.

Von vier Polizisten eingeliefert
Aufgrund eines gegen den 20-Jährigen aufliegenden Vorführungsbefehles des LG Steyr wurde dieser um 8:20 Uhr festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Aufgrund der zum Teil hohen Aggressivität des 20-Jährigen musste die Überstellung zur Justizanstalt nach Linz mit vier Polizeibeamten erfolgen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. November 2020
Wetter Symbol