02.11.2020 08:00 |

Lockdown:

Kritik an Fernunterricht

Eine vorab getroffene Vereinbarung zwischen Bund und Ländern wurde nicht eingehalten. Schüler der Oberstufe bleiben nun zu Hause.

Trotz eines zuvor getroffenen Übereinkommens der Bildungsverantwortlichen der Bundesländer mit dem Bildungsministerium wurde in der Pressekonferenz der Bundesregierung am Samstag eine Schließung der Oberstufen beschlossen. Für die betroffenen Schüler steht nach den Herbstferien somit wieder Distance Learning auf dem Stundenplan.

„Es ist nicht nachvollziehbar, warum nicht gemeinsam mit den Verantwortlichen der Bundesländer Maßnahmen erarbeitet wurden“, zeigt sich Bildungslandesrätin Daniela Winkler verärgert. Wie berichtet, wurde in Absprache mit Bildungsminister Heinz Faßmann eine gelbe Ampelschaltung für alle Schulstufen und damit ein Offenhalten der Bildungsstätten beschlossen. „Viele Eltern sind jetzt verständlicherweise verunsichert. Wir haben aber leider aufgrund fehlender rechtlicher Vorgaben vonseiten der Bundesregierung auch keine weiteren Informationen“, meint Winkler. Die Landesrätin ist vor allem darüber enttäuscht, dass Vereinbarungen mit Vertretern der Bundesregierung nicht eingehalten wurden.

Unterstützung erhält sie auch von ihren Amtskollegen aus Wien, Jürgen Czernohorszky, sowie von Kärntens Landeshauptmann und Bildungsreferent, Peter Kaiser: „Auch im Bildungssektor braucht es Planungssicherheit. Diese ist mit den zuletzt getroffenen Entscheidungen nicht gegeben.“

Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. November 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 2°
wolkig
1° / 10°
wolkig
3° / 7°
wolkig
-1° / 2°
Nebel