26.10.2020 13:04 |

Keine neuen Fälle

Lockdown in Melbourne endet nach vier Monaten

Nach fast vier Monaten wird der wegen des Coronavirus verhängte Lockdown über die australische Metropole Melbourne aufgehoben. Nachdem erstmals seit Anfang Juni keine täglichen Neuinfektionen oder Todesfälle registriert wurden, endet die Ausgangssperre um Mitternacht in der Nacht auf Mittwoch. Restaurants, Schönheitssalons und Einzelhandelsgeschäfte in der zweitgrößten Stadt des Landes dürfen wieder öffnen. Am Freitag forderten zahlreiche Menschen die Aufhebung des Lockdowns, 16 Menschen wurden bei Demos festgenommen.

Zuletzt waren in Melbourne am 8. Juni keine neuen Corona-Fälle registriert worden. Nach Verstößen gegen Sicherheitsauflagen in Hotels zur Unterbringung von unter Quarantäne stehenden Reiserückkehrern aus dem Ausland gab es dann im Juli einen neuen größeren Corona-Ausbruch, der zu strengen Ausgangsbeschränkungen führte.

„Emotionaler Tag“
Bei der Verkündung der von vielen Einwohnern sehnlich erhofften Aufhebung des Lockdowns bebte dem Premierminister des Bundesstaates Victoria, Daniel Andrews, die Stimme, er sprach von einem „emotionalen Tag“. Es sei ein „sehr schwieriges Jahr“ für die Menschen in dem Bundesstaat und er sei stolz „auf jeden einzelnen von ihnen“.

Victoria ist weiterhin abgeschnitten vom Rest Australiens. Wegen der Corona-Pandemie gelten extrem strenge Auflagen, die Grenzen zwischen den einzelnen Bundesstaaten sind geschlossen. Insgesamt ist Australien bisher vergleichsweise gut durch die Krise gekommen, es gab bisher rund 27.500 Corona-Infektionen und 905 Todesfälle bei einer Einwohnerzahl von 25 Millionen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).